Was verstehen wir unter Coaching?

 

COACHING  hat die personenbezogene Beratung und Begleitung bei schwierigen beruflichen oder privaten Fragestellungen zum Inhalt, ein Prozess, der zeitlich begrenzt und thematisch (zielorientiert) definiert ist.
Wichtig ist das Erarbeiten eines Auftrages, der den Gesprächen zwischen Coach und Klient/in zu Grunde liegt.

Die individuelle Beratung von einzelnen Personen, Gruppen oder

Teams richtet sich auf fachlich-sachliche und/oder psychologisch-soziodynamische Fragen bzw. Problemstellungen, die sich auf die Arbeitswelt oder persönliche Bereiche beziehen.

 

Coaching ist ergebnis- und lösungsorientiert!

 

Coaching ist immer freiwillig, beruht auf gegenseitigem Respekt

und Vertrauen und basiert auf einer gleichwertige Ebene der Zusammenarbeit. Das Gespräch zielt immer auf eine Förderung von Selbstreflexion und -wahrnehmung, von Bewusstsein und Verantwortung,

und von Selbsthilfe / Selbstmanagement ab.

Coaching arbeitet mit transparenten Interventionen nach dem Prinzip des Öffentlichmachens und des impliziten Vermeidens manipulativer Techniken, die der Entwicklung der Eigenkompetenz und Selbstreflexion entgegenwirken würden. Der Prozess baut auf die ressourcen- und lösungsorientierten Kompetenzen der KundInnen, die gefördert und aktiviert werden können. Coaches entwickeln gemeinsam mit den und nicht für die KundInnen individuell angemessene Lösungen in Passung an das jeweilige System. Es werden dem/der Klient/in unterschiedliche Methoden des Selbstcoachings an die Hand gegeben.

 

 

Wir unterscheiden folgende Formen:

-klassisches systemisches Coaching

-Coaching mit NLP

-Sensitives Coaching  

Kooperationspartner: